Startseite

Gesetzliche Vorgaben


für Nordrhein-Westfalen


Seit dem 1. Juni 2000 besteht in Nordrhein-Westfalen die Pflicht, mit der Baugenehmigung für einen "großen Sonderbau" (gemäß § 54 der Bauordnung Nordrhein-Westfalen - BauO NRW) ein Brandschutzkonzept vorzulegen. Der Gesetzgeber schreibt vor, dass dieses Brandschutzkonzept von staatlich anerkannten Sachverständigen für die Prüfung des Brandschutzes aufgestellt werden soll (§ 58 Abs. 3 BauO NRW).

Das Brandschutzkonzept ist eine zielorientierte Gesamtbewertung des baulichen und abwehrenden Brandschutzes bei Sonderbauten. Das Brandschutzkonzept muss unter anderem (vom Autor gekürzte Fassung) folgende Angaben enthalten:

  1. Zu- und Durchfahrten für die Feuerwehr,
  2. Nachweis der Löschwasserversorgung,
  3. Nachweis der Löschwasser-Rückhalteanlagen,
  4. System der äußeren und der inneren Abschottungen,
  5. Lage, Anordnung, Bemessung der Rettungswege,
  6. die höchstzulässige Zahl der Nutzer der baulichen Anlage,
  7. Lage und Anordnung haustechnischer Anlagen,
  8. Lage und Anordnung der Lüftungsanlagen,
  9. Lage, Anordnung und Bemessung der Rauch- und Wärmeabzugsanlagen,
  10. Alarmierungseinrichtungen und elektro-akustischen Alar­mierungsanlagen,
  11. Lage, Anordnung, Anlagen, Einrichtungen zur Brandbekämpfung,
  12. Sicherheitsstromversorgung,
  13. Hydrantenpläne mit Darstellung der Schutzbereiche,
  14. Lage und Anordnung von Brandmeldeanlagen mit Unterzentralen,
  15. Feuerwehrpläne,
  16. betriebliche Maßnahmen zur Brandverhütung und Brandbekämpfung,
  17. Angaben darüber, welchen materiellen Anforderungen der Landesbauordnung oder von Vorschriften aufgrund der Landesbauordnung nicht entsprochen wird und welche ausgleichenden Maßnahmen stattdessen vorgesehen werden,
  18. verwendete Rechenverfahren zur Ermittlung von Brandschutzklassen.

Für andere Sonderbauten, die sogenannten "kleinen Sonderbauten", kann ein solches Brandschutzkonzept von der Bauaufsichtsbehörde verlangt werden.
 
 
www.brandschutzfachplanung.de
(c) 2016 Alle Rechte vorbehalten. Vonhof und Gatzmaga Brandschutzfachplanung, Wuppertal und Würzburg.
Letzte Änderung: Willkommen (14.12.2017, 13:02:49)  |  CMS: moziloCMS 1.11
Alexander Vonhof 1)3)4)
Dipl.-Ing. Sicherheitstechnik

Carolin Gatzmaga 2)3)4)
Dipl.-Ing. Bautechnik

Andreas Waetzoldt 1)3)4)
Dipl.-Ing. Sicherheitstechnik

Beratende Ingenieure
Brandschutzsachverständige
Prüfsachverständige für Brandschutz

Gathe 70
42107 Wuppertal

Telefon 0202 693 88 22
Telefax 0202 693 88 28

Kontakt per E-Mail

1) Prüfsachverständiger für Brandschutz

2) Staatlich anerkannte Sachverständige für die Prüfung des Brandschutzes

3) Beratende(r) Ingenieur(in)

4) Geschäftsführer