Startseite

Häufige Fragen (FAQ)


Wärmeabzugsflächen


Welchen Zweck verfolgen Wärmeabzüge?

Wärmeabzüge kommen in der Regel in Industrie- und Gewerbeobjekten zum Einsatz, wenn die tragenden und aussteifenden Bauteile des Gebäudes ganz ohne Feuerwiderstandsdauer - also etwa aus ungeschütztem Stahl - hergestellt werden sollen. Sie dienen im Falle eines Brandes der thermischen Entlastung der Bauteile und beugen somit einem vorzeitigen Versagen vor. Als Wärmeabzüge kommen vorwiegend Lichtkuppeln und Lichtbänder in Decke und Wand zum Einsatz.

Wie errechnen sich die Wärmeabzüge im Industriebau?

Die Lage, Anordnung und Größe von Wärmeabzügen (und auch von Rauchabzügen) wird im Brandschutzkonzept bzw. Brandschutznachweis festgelegt. Die Größe der Öffnungen variiert in der Regel zwischen 1 % und 5 % der Grundfläche und ist im Einzelfall festzulegen.

Können Rauchabzugsflächen als Wärmeabzüge berücksichtigt werden?

Die Flächen von natürlichen Rauchabzügen können in die Wärmeabzugsflächen ohne weiteres eingerechnet werden. Bei maschineller Entrauchung gibt es jedoch keine geregelte Bemessungsgrundlage, so dass die Entrauchungsanlagen dann nicht berücksichtigt werden können.
 
 
www.brandschutzfachplanung.de
(c) 2016 Alle Rechte vorbehalten. Vonhof und Gatzmaga Brandschutzfachplanung, Wuppertal und Würzburg.
Letzte Änderung: Willkommen (14.12.2017, 13:02:49)  |  CMS: moziloCMS 1.11
Alexander Vonhof 1)3)4)
Dipl.-Ing. Sicherheitstechnik

Carolin Gatzmaga 2)3)4)
Dipl.-Ing. Bautechnik

Andreas Waetzoldt 1)3)4)
Dipl.-Ing. Sicherheitstechnik

Beratende Ingenieure
Brandschutzsachverständige
Prüfsachverständige für Brandschutz

Gathe 70
42107 Wuppertal

Telefon 0202 693 88 22
Telefax 0202 693 88 28

Kontakt per E-Mail

1) Prüfsachverständiger für Brandschutz

2) Staatlich anerkannte Sachverständige für die Prüfung des Brandschutzes

3) Beratende(r) Ingenieur(in)

4) Geschäftsführer